Nachlese Onlinetalk: Plastikmüll vermeiden

Am 21.08. luden die Grünen Jever zum regelmäßig stattfinden Onlinetalk ein. Zu Gast war Cornelia Lüers, denn das Thema war ihr auf den Leib geschrieben. Es geht um die Möglichkeit plastikfrei oder plastikarm zu leben – durch die Corona-Krise ist das Engagement in dem Bereich leider deutlich zurück gegangen. Umso erfreulicher war es dann, dass Cornelia Lüers, Chefredakteurin des Jeverschen Wochenblattes und Initiatorin des Plastikfasten in 2019, mitteilen konnte, dass es eine neue Serien Plastikfasten 2.0 geben wird. Den Teilnehmenden war es sehr wichtig, wieder auf das Thema aufmerksam zu machen und die Bürger*innen für den Plastikkonsum zu sensibilisieren. So kann viel Plastik vermieden werden, wenn das Kaufverhalten etwas umgestellt wird. Feste Seife in Papier anstatt Plastik-Shampoo-Flasche, Milch in der Glasflasche, frische Produkte direkt vom Wochenmarkt, in Unverpacktläden einkaufen (Jever wird demnächst auch einen bekommen), Holzzahnbürste anstatt die aus Plastik, das gute friesische Leitungswasser genießen anstatt Wasser als der Plastik-Flasche – all dies sind relativ einfache Möglichkeiten, der Plastikflut beizukommen. Die Teilnehmenden des Onlinetalks tauschten sich so über die verschiedenen Möglichkeiten zu Plastikvermeidung aus und ließen die Ideen kreisen. Für alle stand fest, dass der plastikarme Konsum auch dazu führt, dass sich intensiver mit unseren Lebensmitteln auseinandergesetzt wird und die Qualität eine wichtige Rolle spielt. Ein positiver Nebeneffekt ergibt sich ebenfalls: weniger Plastik bedeutet meist auch weniger Fleischkonsum. Das ist dann gleich doppelt gut – für die Natur und die Tiere. Die Grünen Jever planen resultierend aus diesem Onlinetalk weitere Aktivitäten zum plastikfreien Konsum.

Als Erste*r diesen Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar

23 − = 13