Schortens: Pressemitteilung „Ausbau der Addernhauser Straße 2021“

Vorsitzende OV Schortens v.r.n.l.: Imke Presting, Uwe Burgenger

Im Straßenverkehrsausschuss des Landkreises Friesland wurde die Planung für den Ausbau der Addernhauser Straße in Schortens vorgestellt. Dazu gibt der Ortsverband der Schortenser Grünen folgende Erklärung ab. Die schmalen Radfahrstreifen an der Addernhausener Straße sind eine der gruseligsten und unangenehmsten Fahrradstrecken im Landkreis Friesland. Die Autos brausen bei erlaubtem Tempo 70 direkt neben den Radfahrern auf dieser Strecke. Nun soll gebaut werden. Der Maßnahme wird das Etikett „Radwege an der K332 sollen breiter und sicherer werden“ umgehängt. Tatsächlich aberwerden zunächst einmal die Fahrbahnen für die Autos um 30 cm verbreitert. Warum? Da wird heute schon gerast und das wird nicht seltener passieren, wenn die Fahrbahnen breiter sind. Es ist absurd, hier die Fahrbahnen zu verbreitern. Und um diesen Wahnsinn nicht ganz so auffallend zu gestalten, haben die Planer auch vorgesehen, die Fahrradstreifen von aktuell mickrigen 1,30 Meter auf 1,75 zu verbreitern.

Radweg | distelAPPArath@pixabay

Das ist damit immer noch kein vernünftiger Radweg, sondern ein Mehrzweckstreifen, auf den auch Trecker oder langsamere LKW ausweichen dürfen. Da wird für Radfahrer überhaupt nichts sicherer. Politiker schmücken sich in jüngster Zeit gern mit fahrradfreundlichen Konzepten. Die Planung für Addernhausen ist das offensichtliche Gegenteil. Es sei ein Blick nach Kopenhagen empfohlen. Dort müssen Fahrradwege an Hauptstraßen, auf denen Autos 60 km/h fahren dürfen mindestens durch einen Bordstein vom Autoverkehr abgetrennt sein. An solchen Straßen müssen neue Radwege mindestens 3 Meter breit sein, und zwar auf jeder Seite. Wenn die Autos schneller als 60 km/h fahren dürfen, müssen die Radwege von der Straße gänzlich getrennt sein. In Addernhausen dagegen soll für 400.000,-€ friesische Steuergelder der Autowahn für die nächsten 50 Jahre zementiert werden.

Bündnis 90 Die Grünen Ortsverband Schortens
Die Vorsitzenden
Imke Presting & Uwe Burgenger
Als Erste*r diesen Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar

64 + = 68