Hanso Janßen, vom Ratsmitglied in Varel zum Landesvorsitzenden der GRÜNEN

„Ich trete mit Leidenschaft für Politik ein“

Hanso Janßen wird neuer Landesvorsitzender der Niedersächsischen GRÜNEN

Direkt im ersten Wahlgang konnte sich Hanso Janßen mit 55 zu 42 % der Stimmen auf der LDK in Celle gegen seinen Mitbewerber Stefan Körner durchsetzen.

Hanso Janssen
Hanso Janssen nach der Wahl zum Landesvorsitzenden | Foto: Küsten-GRÜN, Ulf Berner

Janßen hatte zuvor eine mitreißende Bewerbungsrede gehalten, die grade in den Bereichen ländlicher Raum, Natur-, Umwelt- und Klimaschutz, Janßens Schwerpunktthemen, viel Beifall von den Delegierten erntete.
Janßen kann auf viel Erfahrung auf der niedersächsischen Politikbühne zurück blicken. Sein erstes Politisches Mandat gewann er bereits 1991 als Ratsmitglied in Varel, und war dann nahezu ununterbrochen bis 2016 Mitglied in den Stadt- und Kreisräten erst in Friesland und dann in der Wesermarsch. Er war zweimal für die GRÜNEN im Landtag, das erste Mal von 2003 bis 2008 in der Opposition und dann von 2013 bis 2017 unter Rot/GRÜN als Sprecher der GRÜNEN für Agrarpolitik und Naturschutz.
In der Zeit zwischen seinen Landtagsmandaten arbeitete Janßen aktiv für die Grünen Niedersachsen zuerst als stellvertretender Parteivorsitzender danach im Parteirat.
Seit März 2018 ist er Sprecher der LAG Landwirtschaft und ländliche Räume.

In einer sehr persönlichen Rede in der Janßen viel über seine Ziele für die GRÜNEN sprach, machte er deutlich wo er seine Stärken und zukünftigen Aufgaben für die GRÜNEN in Niedersachsen sieht:

In der Stärkung der Wahrnehmbarkeit der Partei:

Hanso Janssen„Ich bin mit Engagement bei der Sache, ich trete mit Leidenschaft für Politik ein und habe Lust, grüne Landespolitik weiter mitzugestalten. Vor allem will ich dafür arbeiten, dass die Partei mit klaren Positionen und einer klaren Haltung nach außen noch stärker wahrnehmbar wird.“ [Hanso Janßen | Foto: Ulf Berner]

Den ländlichen Raum mit in den Fokus nehmen:

Hanso Janssen„Als Mensch, der schon lange Zeit auf dem Land wohnt, habe ich einen eher ländlichen Blickwinkel. Ein Beispiel: Wenn wir in der Stadt über Mobilität reden, dann reden wir über die Taktung der Buslinien oder der Straßenbahnen. Und auf dem Land sind wir ja schon froh, wenn der öffentliche Nahverkehr aus mehr besteht als morgens und mittags ein Schulbus. Diese ländliche Komponente möchte ich reinbringen.“ [Hanso Janßen | Foto: Ulf Berner]

Natur- und Tierschutz durch ein breites Bündnis vorantreiben:

Hanso Janssen„In der Landwirtschaft und beim Tierschutz probt die Große Koalition gerade die Rolle rückwärts: Die betäubungslose Ferkelkastration – schon 2013 wurde das Verbot beschlossen – darf auf Betreiben der niedersächsischen CDU weitergehen, die Weideprämie ist eingestampft und von einem vernünftigen Programm zum Schutz der Artenvielfalt ist bei dieser Landesregierung nichts zu sehen. Das muss sich ändern! Dazu braucht es starke GRÜNE. Hier muss zusammen mit den Umweltverbänden Druck aufgebaut werden – gemeinsam mit dem Landesvorstand. Das will ich mit meiner politischen Erfahrung und beruflichen Kompetenz gemeinsam mit euch vorantreiben“ [Hanso Janßen | Foto: Ulf Berner]

Die Rolle der Landesarbeitsgemeinschaften und ihre Sichtbarkeit stärken:

Hanso Janssen„Ich habe große Lust, GRÜNE Landespolitik (wieder) mit zu gestalten und den Landesverband zu stärken. Gemeinsam mit Anne möchte ich als Vertreter des ländlichen Raums, mit meiner parlamentarischen Erfahrung und vielen guten Kontakten aus Regierung und Opposition, uns GRÜNE zusammen mit Euch in den Kreisverbänden, mit den LAGen und der GRÜNEN JUGEND für die anstehenden Wahlen stark aufstellen.“ [Hanso Janßen | Foto: Ulf Berner]

Janßen betonte ausdrücklich, dass ihm die Zeit im Landtag viel gegeben hat, er aber nicht erneut für den Landtag kandidieren wird, er sieht seine politische Aufgabe im Landesvorstand:

GRÜNE Politik soll Freude machen. Sie muss mitreißen. Mit Kopf und Herz, mit Energie, mit Nachdenklichkeit und gesundem Pragmatismus möchte ich gemeinsam mit Euch für starke niedersächsische GRÜNE arbeiten. Kämpfen wir dafür, im Bund und Land schnell wieder in Regierungsverantwortung zu kommen GRÜN wird gebraucht und GRÜN wird mehr!

Anne Kura und Hanso Janssen
Die frisch gewählten Landesvorsitzenden Hanso Janßen und Anne Kura (v.L.) | Foto: Küsten-GRÜN, Ulf Berner

Beitrag: Franziska Zielke, ursprünglich erschienen auf Küsten-GRÜN

Als Erste*r diesen Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar

30 − = 27