Späte Ehrung für erste Abiturientin Jevers

Strasse in Jever soll nach Sophie Prag benannt werden – der ersten Abiturientin am Mariengymnasium zu Jever

Vor drei Jahren schon hatte die damalige GRÜNE Ratsfraktion, bestehend aus Sabine Glaum, Monika Feldmann, Beate Zielke und Almuth Thomßen einen Antrag zur Bennennung einer Strasse nach Sophie Prag gestellt.

Sophie-Prag
Sophie Prag – Erste Abiturientin Jevers | Foto: GröschlerHaus

Nun scheint der Antrag seine Umsetzung im Rat zu finden.

Sophie Prag hat im Jahr 1915 als erste Schülerin überhaupt am Mariengymnasium in Jever das Abitur abgelegt. Die spätere Kinderärztin wurde 1895 in Ankum geboren. 1933 floh sie als verfolgte Jüdin vor den Nazis nach Lima (Peru), wo sie 1955 starb. Sie gilt als erste Akademikerin Jevers. Ihre schulische Kariere war ein Meilenstein weiblicher Emanzipation.

Für die Grünen ist wichtig, mit der Benennung von Straßen nach außergewöhnlichen Menschen aus Jever ein Zeichen gegen Ausgrenzung zu setzen. „Das sollte bei allen Straßen in dem neu entstehendem Baugebiet der Fall sein.“ so Olaf Harjes, Mitglied im Bauausschuss.

Als Erste*r diesen Beitrag teilen.

Schreibe einen Kommentar

33 + = 41