Zeteler Grüne auf Sommertour

Die Zeteler Grünen hatten erneut zu einer Radtour mit einem besonderen Ziel geladen und so ging es mit Gästen am letzten Sonnabend zunächst zum landwirtschaftlichen Betrieb Heike und Harm Langediers in Collstede. Die Familie Langediers betreibt dort seit einigen Jahren ein Blumen- und Kräuterfeld „zum Selberpflücken“, das sich besonders durch seine Vielfalt an Pflanzen von anderen Feldern deutlich unterscheidet und sich zunehmender Beliebtheit erfreut – auch bei Insekten, wie sich die Gruppe vor Ort überzeugen konnte. „Das ist Landwirtschaft ganz in unserem Sinne“, so Wolfgang Andree, der die Tour für die Grünen vorbereitet hatte. Nach der Besichtigung des Kürbisfeldes, auf dem eine Vielzahl an Sorten bestens gediehen, was eine gute Ernte ist erwarten lässt, ging es weiter zum Landcafe nach Astederfeld. Hier werden neben Kaffe und Kuchen auch Unterkünfte und Räume für Familienfeiern bereitgestellt, eine wichtiges touristisches Angebot in der Gemeinde Zetel. Während einige TeilnehmerInnen anschließend durch die Wiesenlandschaft nach Neuenburg zurückradelten, sprangen andere in die nicht mehr ganz so kühlen Fluten des Königssees. „Das sogenannte Hinterland hat halt viel zu bieten“, so Fraktionsbeisitzer Jürgen Konrad zum Anschluss der gelungenen Tour.

Bild: Jürgen Konrad

Schreibe einen Kommentar

+ 61 = 65